Energieanlage Bregenz

PDF-VersionPDF-Version
Regionale Energie Anlage Bregenz Bauhof

Die Stadt Bregenz auf dem Weg zur Energieautonomie

Kann eine Gemeinde Bürger/innen aktivieren? Ja, etwa mit Beteiligungsmodellen für die Energieproduktion.

Was haben die Finanzierer davon? Mit einer Investition in die Zukunft mehr als ein gutes Gewissen!

 

Nach nur neun Monaten Vorbereitung konnte die 39 kWp Anlage auf dem Flugdach des Bauhofes in Bregenz in Betrieb gehen. Die Realisierung wurde von Vize-Bürgermeister Gernot Kiermayr initiiert und von der Stadt Bregenz ermöglich, diese stellt die Dachfläche kostenlos zur Verfügung. Die Anlage wurde von Bürgern finanziert und zusätzlich von der Stadt mit 200 Euro je kWp gefördert.
Die Patenschaft für die Anlage haben Hildegard Breiner, VizeBM Gernot Kiermayr, BM Markus Linhart und Gernot Jochum-Müller übernommen.

Details: 
  • Leistung: 39 kWp
  • Realisierungssumme: 100.000 Euro
  • Realisierungszeit: Start August 2011, Inbetriebnahme Mai 2012
  • Anzahl Beteiligte Genossenschafter/innen: 40
  • Rendite: 1%, 30% verzichteten auf Rendite
  • Rückzahlung: 88% in Euro / 12% in Talente
  • Planung und Ausschreibung: Ludwig Schneider, Egg
  • Umsetzung: Mathis Solatech, Lustenau
  • Module: Solarfabrik Freiburg,  Wechselrichter: Solarmax

Testimonials

Hildegard Breiner (Trägerin des Nuclear Free Future Award) Bürger­beteiligung ist für mich der richtige Weg und motiviert zum bewussten Umgang mit Energie. Die REA in Bregenz ist ein toller Erfolg.
Ihr Ansprechpartner für Energieanlage Bregenz:

Günter Lenz

Anschrift:
ALLMENDA Social Business eG
Bildgasse 10
6850 Dornbirn
Österreich
Telefon:
+43 508020 802
E-Mail:
guenter.lenz [at] allmenda.com

Anfrage

Neuen Kommentar schreiben